Bauernmuseum Brookman in Osterwald
Aktivitäten / Osterwalder packen an

Osterwalder packen an:

Mit dieser Resonanz hatten die Verantwortlichen um Bürgermeisterin Gerda Brookman am Sonnabendmorgen nicht gerechnet: Mehr als 250 freiwillige Helfer hatten ihre Einsatzbereitschaft bei der Aktion „Die Osterwalder packen an“ signalisiert.

Die Gemeinde Osterwald erhielt, wie in den Vorjahren, kräftige Unterstützung der Mitglieder des Museumsvereins Osterwald. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins kümmern sich das ganze Jahr über um die Instandhaltung der Gebäude und Außenanlagen des Museums.

 

Bei der diesjährigen Aktion gab es nicht nur aus den eigenen Reihen Unterstützung: Unter den zahlreichen Ehrenamtlern tummelten sich auch freiwillige Helfer der Kreissparkasse Nordhorn. Die Sparkassenmitarbeiter beteiligen sich im Jahr ihres 150-jährigen Jubiläums an insgesamt 35 gemeinnützigen Aktionen.

Alle Helfer gemeinsam befreiten am Sonnabend die Beete an der Hauptstraße von Unkraut und befüllten sie wieder mit Holzspan. Ein weiteres Team brachte gemeinsam mit vielen Osterwaldern das Bauernmuseum Brookmann wieder auf Vordermann.

Die Ratsmitglieder der Gemeinde hatten darüber hinaus viele Aktionen koordiniert, an denen sich die Osterwalder beteiligen konnten: Das Flachdach des Dorfgemeinschaftshauses wurde von Laub und Moos befreit und das Spielhäuschen am Kindergarten repariert, die Unterstände am Fußballplatz von Blau-Weiß Hohenkörben gestrichen, am „Haus der Vereine und Gemeinschaften“ das Pflaster von Gras befreit, die Beete im Bauerngarten am Schulhof umgegraben und bei der „Alten Schule“ in Alte Piccardie die Fassaden und das Pflaster gereinigt. Darüber hinaus wurden unter anderem Schutzhütten repariert, Straßenränder ausgebessert und alle Spielplätze der Gemeinde restauriert. 

Und egal, wo man sich am Sonnabend auch umsah: Überall waren fleißige, gut gelaunte Helfer, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, im Einsatz. Alle packten kräftig mit an. Und allen waren sich am Ende einig: „Es war ein schöner Tag. Nicht nur aufgrund des trockenen Wetters.“

Seit 2002 gibt es den „Tag der Osterwalder“, der damals vom ehemaligen Bürgermeister Johann Diejakobs ins Leben gerufen wurde. Als Mitglied des Museumsereins ist er auch heute noch bei vielen Aktionen dabei.