Bauernmuseum Brookman in Osterwald
Aktivitäten / Hüttenzauber 2018

Hüttenzauber 2018

Der „Hüttenzauber“ rund um das Bauernmuseum in Osterwald war wieder eine gelungene Aktion, die unser Verein erstmalig im Jahr 2016 und jetzt am 1. Wochenende im November 2018 veranstaltet hat.

Viele ehrenamtliche Mitarbeiter unseres Vereins haben bereits Wochen vorher mit den umfangreichen Vorbereitungen begonnen.  Ganz am Anfang stand die Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Es wurden Plakate im gesamten Kreisgebiet ausgehängt, Informationen an die Presse gegeben, bzw. auf unserer Homepage veröffentlicht.

Interessierte Gruppen und Vereine wurden angesprochen und zu mehreren Vorbereitungsabenden eingeladen.  Es wurden uns 16 „Hütten“ von der Samtgemeinde Neuenhaus zur Verfügung gestellt und von zahlreichen Helfern unseres Vereins aufgebaut. Anschließend wurden die Hütten von vielen ehrenamtlichen Helfern mit selbst gebastelten Gegenständen bestückt.

Aber auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Trotz einer Vielzahl von leckeren Torten, die uns wieder einmal von unseren ehrenamtlichen „Kuchenbäckern“ zur Verfügung gestellt wurden, waren wir dem Ansturm kaum gewachsen.

Daneben wurden von dem Verein für Brauchtum und Geselligkeit Piccardie Schoosollen auf offenem Feuer gebacken und direkt vermarktet. Aber auch die „Kleinen“ kamen nicht zu kurz. Sie konnten sich beim Erdölmuseum ihr eigenes Stockbrot backen und natürlich sofort verzehren.

Auch die Fußballer des Vereins „Blau-Weiß-Hohenkörben“ waren von dem Besucherandrang an ihrer „Glühweinbude“ positiv überrascht. Sie mussten noch am Wochenende ihre Vorräte ständig auffrischen.

Der Andrang an der „Würstchenbude“ stellte eine riesen Herausforderung für die Männer unseres Vereins dar, der sie sich tapfer entgegenstellten. Die Frauen haben sowohl die kleinen als auch die großen Besucher mit einem leckeren Apfelpunsch versorgt.

Am Sonnabend war der vorweihnachtliche Markt bei einbrechender Dunkelheit das Ziel der Kindergarten und Grundschulkinder, die sich mit Fackeln und Laternen auf den Weg machten und mehrere Lieder vortrugen.  Die Mitglieder des Posaunenchores der altreformierten Kirche aus Veldhausen unterhielten die Marktbesucher im Schein mehrerer Feuerkörbe mit musikalischen Vorträgen.

Der Verein bedankt sich bei allen Helfern und Marktbeschickern, die hier nicht alle genannt werden können, für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Aufgrund der positiven Resonanz wird die Veranstaltung in Zukunft voraussichtlich alle 2 Jahre in den Veranstaltungskalender unseres Vereins aufgenommen. Dieses ist jedoch nur möglich, solange weiterhin so viel ehrenamtliche Mitglieder unseres Vereins und darüber hinaus bereit sind, in ihrer Freizeit bei den umfangreichen Vorbereitungen mitzuhelfen.

Text: Jürgen Jansen